Thiocyanat Erfahrungsberichte

Zuletzt aktualisiert: Oktober, 2019

Thiocyanat Erfahrungsbericht

Thiocyn Erfahrungsbericht 1:

Der Haarausfall liegt bei mir in der Familie. Daher war es keine Überraschung, als es bei mir schon zum Ende der Teenager-Jahre losging. An den üblichen Stellen ging es langsam los – die Haare wurden dünner und gingen ganz langsam zurück. Eine Zeit lang war es sogar so schlimm, dass ich jeden Tag gefühlt büschelweise Haare auf dem Kopfkissen nach dem Aufwachen gefunden habe.

Ich wollte mich schon meinem Schicksal ergeben, aber ich dachte dann doch noch mal intensiv darüber nach. Es musste doch heutzutage eine Möglichkeit geben, den Haarausfall zu stoppen? Genau das habe ich mich gefragt und dann das eine oder andere Mittel ausprobiert. Das war eine sehr frustrierende Zeit und ich wollte es schon aufgeben.

Thiocyn war wirklich das letzte Mittel, das ich ausprobieren wollte. Die Anwendung war schon eine positive Überraschung. Das Haarserum ist einfach anzuwenden und wirklich sehr angenehm. Im Rahmen der Morgenroutine hat sich die Anwendung schnell etabliert.

Nach einem Monat war der Haarausfall deutlich zurückgegangen. Nach weiteren Wochen wurde deutlich, dass es nicht nur bloße Einbildung war. Die Haare waren dicker und selbst an den Geheimratsecken wuchsen wieder feine Härchen nach. Für mich ist Thiocyn vollkommen überzeugend und wirklich auf den letzten Drücker zu mir gekommen.


Welches Haarwuchsmittel ist das richtige für Sie? Machen Sie jetzt den Test


Thiocyn Erfahrungsbericht 2:

Mit den Wechseljahren setzte bei mir der Haarausfall ein. Besonders unangenehm wurde es, als sich der Haaransatz zurückbildete und die ohnehin schon sehr dünnen Haare noch dünner wurden. Das war schon ein kleiner Schock für mich und ich suchte, auch mithilfe von meinem Hautarzt, eine Lösung.

Dieser stellte zunächst nach einem Hormontest eine zu hohe Konzentration von Testosteron bei mir fest und verschieb mir ein Mittel. Damit sollte eigentlich auch der Haarausfall zurückgehen, doch das war nicht der Fall. Die Haare kamen zwar ein bisschen wieder, brachen aber schnell und blieben immer sehr dünn und struppig.

Durch Zufall bin ich über einen Bericht auf Thiocyn gestoßen und habe mich für eine Anwendungsstudie gemeldet. So konnte ich bereits Anfang 2016 Thiocyn ausprobieren. Zuerst kam ein besseres Gefühl der Kopfhaut, als würde eine gute Pflege angewendet werden. Dann stellte sich nach ein paar Wochen der Anwendung ein verbesserter Haarwuchs ein. Die Haare waren wieder dicker und widerstandsfähiger. Das war wirklich eine freudige Überraschung.

Seitdem nutze ich Thiocyn durchgängig und bin von der Wirkung mehr als überzeugt. Die Haare sind fast wieder auf dem Niveau vor den Wechseljahren und ich fühle mich auch viel zufriedener. Von einer vollen Haarpracht bin ich zwar entfernt, die hatte ich aber auch nie. Für mich ist Thiocyn eine klare Empfehlung.

Thiocyn Erfahrungsbericht 3:

Ab Mitte 20 bildeten sich bei mir langsam die Geheimratsecken heraus. Das kannte ich von meinem Vater und empfand es auch nicht als besonders schlimm. Der Prozess war ziemlich langsam, sodass ich mit Mitte 30 noch immer einigermaßen als vollhaarig durchgehen konnte.

Doch dann ging es auch am Hinterkopf los und das bedeutend schneller. Da drohte die erste kahle Stelle und das wollte ich dann irgendwie doch nicht so ohne Weiteres akzeptieren.

Auf Thiocyn bin ich relativ schnell gestoßen, als ich im Internet ein wenig recherchiert habe. Mir schien es gleich die interessanteste Alternative zu sein, denn einiger der anderen Präparate waren nicht unbedingt mit positiven Stimmen gesegnet. Daher habe ich mir Thiocyn geholt und es eine Chance gegeben.

Das war genau die richtige Entscheidung. Nach vier Wochen kamen die ersten sichtbaren Fortschritte, die ich auch fleißig per Fotos belegen kann. Die drohende kahle Stelle war plötzlich keine wirkliche Bedrohung mehr: Es zeigten sich neue Haare. Einige Wochen weiter war von dieser Stelle kaum noch etwas auszumachen. Insgesamt hat das Haarvolumen deutlich zugenommen. Zu meinem Erstaunen schieben sich selbst die Geheimratsecken wieder etwas nach vorne und gehen zurück. Thiocyn ist ein voller Erfolg.

Auch mit anderen Produkten wie Finasterid hat unsere Interessengemeinschaft schon einige Erfahrungen gesammelt. Die Erfahrungsberichte zu Finasterid können Sie hier nachlesen: www.haarausfall-selbsthilfe.com/finasterid-erfahrungen-erfahrungsberichte

Autor: Peter KleinGründer der Haarausfall Selbsthilfe Interessengemeinschaft

Thiocyn Bericht 4:

Als junges Mädchen hatte ich eine wahnsinnige Haarmähne. Umso mehr schockierte mich das dünner werdende Haar und die plötzlichen lichten Stellen am Scheitel und Hinterkopf. Meine Frisuren wurden schon seit Jahren kürzer und kürzer, vermutlich hatte ich schon unbewusst das Problem zu kaschieren versucht. Ein langsamer Prozess über viele Jahre, wenn ich heute zurückdenke.

Ich gab mir dann endlich mal einen Ruck und ließ mein Haar näher untersuchen. Mein Arzt bescheinigte mir gesunde Haarwurzeln und einen normalen Hormonhaushalt. Die üblichen Mittel hatte ich schon ausprobiert – allesamt erfolglos. Eine Alternative wusste mein Arzt dann auch nicht mehr.

Die Haare gingen dann sogar noch weiter zurück und es wurde wirklich unangenehm. Als Frau mit Haarausfall und beginnender Glatze ist man doch gerne mal Ziel des Spotts. Also habe ich weiter nach Möglichkeiten gesucht und bin zufällig auf einen Bericht über Thiocyn gestoßen, das zu der Zeit noch ganz neu am Markt war.

Natürlich habe ich mir das Thiocyn Haarserum sofort bestellt und ausprobiert. Ich weiß nicht genau, was ich erwartete, aber meine Erwartungen wurden schnell übertroffen. Nach zwei Wochen merkte ich eine erste Verbesserung, aber die hätte auch Einbildung sein können. Nach vier Wochen war die positive Wirkung nicht mehr zu leugnen und nach weiteren vier Wochen fiel es im Freundes- und Bekanntenkreis auf. Ich hatte und habe die Lösung gefunden und sie heißt Thiocyn.

Thiocyn für Frauen

Mit körpereigenem Molekül Thiocyanat
Thiocyn für Frauen gegen Haarausfall

Preis und Dosierung

  • 1 Flasche Haarserum:
    ab 23,50 €
  • 3 Flaschen Haarserum:
    ab 71,49 €

Thiocyn für Männer

Mit körpereigenem Molekül Thiocyanat
Thiocyn für Männer gegen Haarausfall

Preis und Dosierung

  • 1 Flasche Haarserum:
    ab 24,00 €
  • 3 Flaschen Haarserum:
    ab 67,50 €

Quellen


  • Prävalenz (Häufigkeit) von androgenetischer Alopezie (erblich bedingtem Haarausfall): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24566563?dopt=Abstract
  • Haarausfall und Umwelteinflüsse [Ärzteblatt]: https://www.aerzteblatt.de/archiv/17686/Haarausfall-und-Umwelteinfluesse
  • Wolff H et al. Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen. Deutsches Ärzteblatt 2016;113:377-386, doi: 10.3238/arztebl.2016.0377
  • Auswirkung von Spurenelementen Zink und Eisen auf Haarausfall [Studie]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24371385
  • Effektivität von 5-Alpha-Reduktase (Dutasterid) bei Haarausfall: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17110217
  • DocCheck Thema Haarausfall: https://flexikon.doccheck.com/de/Haarausfall
  • Medikamente online kaufen: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Schutz-der-menschlichen-Gesundheit/Arzneimittel/Verbringungsverbote-Ausnahmen/verbringungsverbote-ausnahmen_node.html
  • Artikel über Haarausfall Spiegel.de: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/regaine-und-der-wirkstoff-minoxidil-funktioniert-das-tatsaechlich-a-1081291.html