Propecia Preise im Überblick

Zuletzt aktualisiert: Januar, 2020

Propecia Apotheke

Propecia ist ein Medikament gegen den anlagebedingten Haarausfall. Der Wirkstoff in Propecia heisst Finasterid. Neben der Behandlung des anlagebedingten Haarausfall wird Propecia auch als Mittel gegen die gutartige Vergrößerung der Prostata eingesetzt.

Die übliche Dosierung bei Propecia gegen Haarausfall liegt bei 1 mg des Wirkstoffes pro Tablette, gegen eine Prostatavergrößerung bei 5 mg.

Propecia 1 mg Preise bei 121doc

Propecia in der Dosierung 1 mg gibt es beispielsweise auf www.121doc.de. Dort werden aktuelle nur zwei Packungsgrößen angeboten, die etwa 180 Euro beziehungsweise rund 310 Euro kosten. Im ersten Fall sind 84 Tabletten in der Packung enthalten und im zweiten Fall 168 Tabletten.

Propecia 1 mg

Wirkstoff: Finasterid

Propecia gegen Haarausfall

Dosierung und Preis
bei 121doc.de

  • 84 Tabletten ab 180 €
  • 168 Tabletten ab 310 €

Propecia 1 mg

Wirkstoff: Finasterid

Propecia gegen Haarausfall

Dosierung und Preis
bei gospring.de

  • 28 Tabletten ab 52,69 €
  • 98 Tabletten ab 156,81 €

Propecia 1 mg

Wirkstoff: Finasterid

Propecia gegen Haarausfall

Dosierung und Preis

  • 28 Tabletten ab 116 €
  • 56 Tabletten ab 193 €
  • 84 Tabletten ab 222 €
  • 168 Tabletten ab 372 €

Propecia 1 mg

Wirkstoff: Finasterid

Propecia gegen Haarausfall

Dosierung und Preis
bei euroClinix.de

  • 84 Tabletten ab 180 €
  • 168 Tabletten ab 310 €

Propecia 1 mg Preise bei treated

Bei treated gibt es vier Packungsgrößen. Dort sind die Wochen angegeben, wie lange die jeweilige Packung vorhält. Bei einer Tablette pro Tag gilt somit 28 Tabletten bei vier Wochen.

Diese Packungsgröße kostet hier 115,45 Euro. Die doppelte Größe ist für 192,95 zu bekommen und die dreifache Größe für 221,55 Euro. Die Großpackung für 24 Wochen schließlich kostet 371,45 Euro.

Finasterid 5 mg Preise bei treated.com

Finasterid 5 mg von actavis

5 mg Finasterid
Nicht gegen Haarausfall

Finasterid kaufen

Dosierung und Preis

  • 28 Tabletten ab: 73.95€

Welches Haarwuchsmittel ist das richtige für Sie? Machen Sie jetzt den Test


Propecia ohne Rezept kaufen?

Medikamente mit dem Wirkstoff Finasterid sind in Deutschland und anderen europäischen Ländern verschreibungspflichtig. Das bedeutet, dass man ohne Rezept Propecia nicht einfach in der Apotheke kaufen kann.

Eine legale und gleichzeitig bequeme Möglichkeit, sich Propecia online verschreiben zu lassen, ist der Besuch einer Online-Praxis wie beispielsweise 121doc.

121doc hat seinen Sitz in England und hier ist das Verschreiben von Propecia online legal (Stichwort Telemedizin). Als EU-Bürger haben Sie somit auch die Möglichkeit diese Dienstleistung legal zu nutzen.

Propecia 1 mg oder 5 mg?

Propecia gibt es in den beiden Dosierungen 1mg und 5mg. In der geringeren Dosierung ist es für den anlagebedingten Haarausfall beim Mann gedacht. In der höheren Dosierung wird es zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung eingesetzt.

Wenn Sie Propecia gegen Haarausfall nutzen wollen, greifen Sie also bitte auf die geringere Dosierung zurück oder teilen Sie die Tabletten mit 5mg des Wirkstoffes. Überdosieren Sie auf keinen Fall und halten Sie wenn nötig Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Propecia oder Finasterid?

Propecia ist der Medikamentenname des Originalpräparats, das Finasterid als Wirkstoff nutzt. Seit vielen Jahren gibt es aber bereits Generika, die ebenfalls den Wirkstoff Finasterid nutzen dürfen. Diese Präparate tragen dann meist den Namen des Wirkstoffes Finasterid.

Die Wirkung von Originalpräparat und Generika sind dabei identisch, andernfalls wären die Generika nicht für den Markt zugelassen worden. Sie können somit auch alternativ auf ein Generikum zu Propecia zurückgreifen. Der Vorteil hier ist, dass ein Generikum deutlich billiger als das Original Präparat ist.


Welches Haarwuchsmittel ist das richtige für Sie? Machen Sie jetzt den Test


Bei wie vielen Männern wirkt Propecia?

Es gibt einige Studien zur Wirksamkeit von Propecia. Betroffene Männer, die über mehrere Jahre Propecia einnehmen, erfahren mehrheitlich einen verlangsamten Haarausfall. Mehr als die Hälfte hat sogar einen verbesserten Haarwuchs.

Wichtig ist eine regelmäßige und andauernde Einnahme von Propecia sowie ein wenig Geduld, denn die ersten Verbesserungen treten im Schnitt nach drei bis sechs Monaten nach der ersten Einnahme auf.

So wird Propecia angewendet

Der Wirkstoff Finasterid wird in Form einer Tablette verabreicht, die einmal täglich eingenommen werden muss. Bei erblich bedingtem Haarausfall liegt die Dosierung bei 1mg pro Tag. Die Einnahme muss regelmäßig erfolgen. Das kann unabhängig von einer Mahlzeit sein, idealerweise mit ausreichend Flüssigkeit, beispielsweise einem Glas Wasser.

Erfahrungen mit Finasterid haben schon viele unserer Mitglieder gemacht. Die Erfahrungsberichte können Sie hier nachlesen: www.haarausfall-selbsthilfe.com/finasterid-erfahrungen-erfahrungsberichte

Autor: Peter KleinGründer der Haarausfall Selbsthilfe Interessengemeinschaft

Welche Nebenwirkungen hat Propecia?

Wie alle Medikamente hat auch Propecia mögliche Nebenwirkungen. Relativ häufig – bei bis zu zehn Prozent der Patienten – sind dabei eine verminderte Libido oder eine Sexualstörung zu beobachten. Selten ist ein Spannungsgefühl in der Brust und sehr selten eine Knotenbildung mit oder ohne Flüssigkeitsaustritt in der Brust bis hin zu Brustkrebs.

Sehr selten sind zudem Depressionen und Angststörungen. In manchen Fällen können Nebenwirkungen auch noch nach Absetzen des Medikaments auftreten.

Zu beachten ist auch, dass durch die Einnahme von Propecia die Testergebnisse auf Prostatakrebs verzerrt werden können. Vor Einnahme sollte somit sichergestellt sein, dass kein Prostatakrebs vorliegt.

Ebenfalls dürfen vor allem schwangere und stillende Frauen nicht mit Propecia in Berührung kommen. Missbildung beim Kind können die Folge sein. Das gilt auch beim Geschlechtsverkehr, da Finasterid im Sperma enthalten sein kann.

Autor: Peter KleinHaarausfall Selbsthilfe Interessengemeinschaft

Welches Haarwuchsmittel ist das richtige für Sie? Machen Sie jetzt den Test


Quellen


  • Prävalenz (Häufigkeit) von androgenetischer Alopezie (erblich bedingtem Haarausfall): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24566563?dopt=Abstract
  • Haarausfall und Umwelteinflüsse [Ärzteblatt]: https://www.aerzteblatt.de/archiv/17686/Haarausfall-und-Umwelteinfluesse
  • Wolff H et al. Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen. Deutsches Ärzteblatt 2016;113:377-386, doi: 10.3238/arztebl.2016.0377
  • Auswirkung von Spurenelementen Zink und Eisen auf Haarausfall [Studie]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24371385
  • Effektivität von 5-Alpha-Reduktase (Dutasterid) bei Haarausfall: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17110217
  • DocCheck Thema Haarausfall: https://flexikon.doccheck.com/de/Haarausfall
  • Medikamente online kaufen: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Schutz-der-menschlichen-Gesundheit/Arzneimittel/Verbringungsverbote-Ausnahmen/verbringungsverbote-ausnahmen_node.html
  • Artikel über Haarausfall Spiegel.de: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/regaine-und-der-wirkstoff-minoxidil-funktioniert-das-tatsaechlich-a-1081291.html