Finasterid PUREN (ehemals Finasterid actavis) 1 mg Filmtabletten – auch rezeptfrei erhältlich?

Zuletzt aktualisiert: Oktober, 2020

Finasterid PUREN 1 mg gegen Haarausfall

Finasterid 1 mg ist eine gängige Dosierung, wenn es um die Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall geht. Enthalten ist der Wirkstoff in einer Vielzahl von Medikamenten, insgesamt sind gibt es 13 zugelassene Medikamente mit der Dosierung Finasterid 1 mg in Deutschland, darunter auch Finasterid PUREN 1 mg.

Tipp: Sie wissen nicht genau, welche Behandlungsmethode gegen Haarausfall die richtige für Sie ist? Dann machen Sie einen online Selbsttest und lassen sich beraten: Zum Selbsttest.

Finasterid PUREN 1 mg

Wirkstoff: Finasterid 1 mg
Nur für Männer

Finasterid PUREN 1 mg gegen Haarausfall

Preis und Dosierung
+ Rezeptgebühr und Versand

  • 28 Tabletten: ab 38,28 €
    (Finasterid 1 mg)
  • 98 Tabletten: ab 113,47 €
    (Finasterid 1 mg)

Deutschland, Österreich und Schweiz: können Präparate mit dem Wirkstoff Finasterid 1 mg online auch ohne Rezept gekauft werden?

Sowohl in Deutschland, als auch in Österreich und der Schweiz unterliegt Finasterid der Rezeptpflicht. Es ist allerdings online möglich sich die Medikamente gegen Haarausfall online verschreiben zu lassen.

Hierfür muss bei einem lizenzierten online Anbieter, wie z. B. auf 121doc.de, ein spezieller Fragebogen für das Medikament ausgefüllt werden. Ein zugelassener Arzt überprüft diesen anschließend und entscheidet dann, ob die Verschreibung des Arzneimittels einen gesundheitlichen Nutzen für den Patienten hat. Dies ist möglich, da in Staaten wie den Niederlanden und Großbritannien nicht vorgeschrieben ist, dass der Arzt mit dem Patienten in direktem Kontakt gestanden haben muss – Stichwort: Telemedizin, mehr dazu in unserem Ratgeber.

Stellt der Arzt also fest, dass ein gesundheitlicher Nutzen besteht, wird das entsprechende Rezept im Bestellvorgang ausgestellt und das Präparat kann in der angeschlossenen Online-Apotheke eingelöst werden. Achten Sie allerdings stets darauf, dass Sie ein Arzneimittel bestellen, dass in Ihrem Heimatland auch zugelassen ist, ansonsten drohen Bußgelder anfallen. Folgende 6 Online Apotheken sind lizenziert und sicher:

Generika: darum gibt es mehrere Medikamente mit dem Wirkstoff Finasterid 1 mg

Finasterid wurde von dem Unternehmen MSG als Wirkstoff gegen androgenetische Alopezie erforscht. So kam das erste Präparat unter dem Namen Propecia von MSG auf den Markt. Inzwischen ist für dieses Medikament allerdings der Patentschutz abgelaufen, sodass andere Hersteller Generika, also gleichwirksame Präparate, produzieren können.

Bei diesen Generika handelt es sich um Medikamente, die in ihrer Wirkstoff-Zusammensetzung der des originalen Präparats entsprechen. Sie verfügen also über die sogenannte Bioäquivalenz und sind eins zu eins miteinander vergleichbar. Das Gute an den Generika ist, dass für den Hersteller keine Forschungskosten anfallen. So ist auch der Preis für die Nachahmungen im Normalfall deutlich niedriger angesetzt.

Wird Finasterid PUREN 1 mg von der Krankenkasse übernommen?

Grundsätzlich kann diese Frage mit “Nein” beantwortet werden. Grund dafür ist, dass die Krankenkassen keine Kosten für Arzneimittel übernehmen müssen, die der kosmetischen beziehungsweise ästhetischen Behandlung ihrer Beitragszahler dienen. Das bedeutet, dass Sie Präparate mit Finasterid (insofern sie gegen Haarausfall und nicht in der Dosierung von 5 mg gegen Prostatavergrößerung verschrieben wurden) immer selbst zahlen müssen.

Das Unternehmen: PUREN Pharma – ehemals actavis

PUREN Pharma ist bereits seit den 1980er Jahren ein bekannter Hersteller von preisgünstigen Generika und vielfältigen Markenarzneimitteln in Deutschland. Bis 2016 war PUREN unter dem Namen Actavis bekannt. Daher haben sich auch die damaligen Medikamentenbezeichnungen geändert. Im Fall von Finasterid Actavis 1 mg heißt es heute also Finasterid PUREN 1 mg.

Was wirkt wirklich gegen Haarausfall? Wissenschaftliche erwiesene Wirkstoffe sind Finasterid und Minoxidil. Auch Studien zu Zink sind vielversprechend. Sie können die Studien zu den Stoffen nachlesen – wir haben den aktuellsten Stand der Forschung für Sie zusammengetragen.

Welche anderen Mittel gegen androgenetischen Haarausfall gibt es?

Neben Finasterid gibt es noch ein weiteres Präparat gegen erblich bedingten Haarausfall: Hierbei handelt es sich um Minoxidil. Der Wirkstoff ist in Lösungen wie Regaine enthalten und wird auf die Kopfhaut aufgetragen. Da Minoxidil völlig anders als Finasterid wirkt, kann es auch von Frauen verwendet werden. Hinzu kommt, dass sich die Nebenwirkungen – anders als bei Finasterid – nicht oder nur in den aller seltensten Fällen auf die männliche Sexualfunktion auswirken.

FinasteridMinoxidil
VerschreibungspflichtJaNein
Geeignet für MännerMänner & Frauen
AnwendungsgebietErblich bedingter Haarausfall (androgene Alopezie) bei MännernErblich bedingter Haarausfall (androgene Alopezie). Es bremst die fortschreitende Glatzenbildung beim Mann und die Ausdünnung des Haarwuchses bei Frauen.
AnwendungsformInnere Anwendung (Tabletten)Äußere Anwendung (Lösung & Schaum)
Nebenwirkungen

  • Verminderte Libido
  • Sexuelle Funktionsstörungen

  • Hauttrockenheit
  • Kopfschmerzen
  • Juckreiz
  • Hautrötungen

Fazit zu Finasterid PUREN 1 mg Filmtabletten

Finasterid ist streng genommen nicht rezeptfrei erhältlich. Allerdings können Sie das notwendige Rezept auch online beantragen, ohne dabei einen Arzt physisch aufsuchen zu müssen. Ein Preisvergleich bei Finasterid 1 mg Medikamenten kann sich lohnen, da besonders Generika deutlich günstiger sind, als das originale Präparat Propecia.


Welches Haarwuchsmittel ist das richtige für Sie? Machen Sie jetzt den Test


Quellen und weitere Literatur


  • Prävalenz (Häufigkeit) von androgenetischer Alopezie (erblich bedingtem Haarausfall): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24566563?dopt=Abstract
  • Haarausfall und Umwelteinflüsse [Ärzteblatt]: https://www.aerzteblatt.de/archiv/17686/Haarausfall-und-Umwelteinfluesse
  • Wolff H et al. Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen. Deutsches Ärzteblatt 2016;113:377-386, doi: 10.3238/arztebl.2016.0377
  • Auswirkung von Spurenelementen Zink und Eisen auf Haarausfall [Studie]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24371385
  • Effektivität von 5-Alpha-Reduktase (Dutasterid) bei Haarausfall: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17110217
  • DocCheck Thema Haarausfall: https://flexikon.doccheck.com/de/Haarausfall
  • Medikamente online kaufen: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Schutz-der-menschlichen-Gesundheit/Arzneimittel/Verbringungsverbote-Ausnahmen/verbringungsverbote-ausnahmen_node.html
  • Artikel über Haarausfall Spiegel.de: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/regaine-und-der-wirkstoff-minoxidil-funktioniert-das-tatsaechlich-a-1081291.html

GEBRAUCHSINFORMATIONEN

Hier können Sie die Merkmale von Finasterid (in Propecia enthalten) genauer unter die Lupe nehmen. Vergewissern Sie sich vor der Einnahme über die Gegenanzeigen, Wechselwirkungen und Nebenwirkungen – und vor allem: konsumieren Sie kein Medikament aus unseriösen Quellen oder ohne Konsultation einer medizinischen Einrichtung. Die Quelle der Gebrauchsinformationen ist msd.de